Pfarrgemeinderat

in der Erzdiözese Wien


Termine

Freitag, 7. September 2018
Kinder Bibel Wochenende
- mehr …
Samstag, 8. September 2018
Vikariat Wien-Stadt: Kommunionhelfer/innen-Grundkurs
- mehr …
Donnerstag, 4. Oktober 2018
Vikariat Wien-Stadt: Praxisabend zur Vorbereitung Sonntag der Weltkirche 2018
- mehr …
Freitag, 5. Oktober 2018
Vikariat Süd: Lektorenkurs
- mehr …
Freitag, 19. Oktober 2018
Vikariat Wien-Stadt: Fachtag Liturgie
- mehr …

Kursempfehlungen

Sinus-Milieustudie- Update 2018

Veränderungen und Trends in den Milieus

Im Frühjahr 2018 wurde von der Firma Sinus-Integral eine Update-Studie durchgeführt.

Dabei wurden Entwicklungen in den einzelnen Milieus, Verschiebungen der Werte– und Lebenswelten untersucht. Das Ergebnis in Form eines neuen Milieu-Handbuchs steht ab Herbst im Pastoralamt zur Verfügung und wird am 14. September 2018 präsentiert.
Nähere Informationen...

Neue Ordnung für Pfarrverbände

in Kraft gesetzt mit 1. Juli 2018

Mit Datum 1. Juli 2018 hat Kardinal Dr. Christoph Schönborn die bisherige Ordnung für Pfarrverbände von 2015 durch eine überarbeitete Neue Ordnung ersetzt, in der nun auch die Trennung des PGR in den Pastoralrat und den Vermögensverwaltungsrat (Ordnung für den Pfarrgemeinderat 2016) eingearbeitet und berücksichtigt worden ist. Jeder Verweis in der Ordnung für den Pfarrgemeinderat auf die Ordnung für Pfarrverbände bezieht sich damit auf die neue Fassung vom 1. Juli 2018.

Download der neuen Ordnung für Pfarrverbände

Gemeindeleitungskurs

Die Erzdiözese Wien baut auf die lebendigen Gemeinden vor Ort. Sie sind Teil einer Pfarre (=Teilgemeinde) oder bilden einen kirchlichen Ort. Eine zentrale Rolle haben die – meist ehrenamtlichen – Frauen und Männer in den Gemeindeleitungsteams bzw. Gemeindeausschüssen. Sie werden durch den Kurs in ihrer Leitung qualifiziert und gesendet und als Team gestärkt. Dabei wird sowohl ihre Rolle und die Person in den Blick genommen als auch an einer wachsenden Ausrichtung der Pastoral an Mission und Jüngerschaft gearbeitet.

mehr Informationen

Werkstatt für Pfarrgemeinderäte

Fortbildungsangebote Frühjahr 2018
Übersicht über Angebote der Weiterbildung für den Pfarrgemeinderat

Die vormals PGR-Akademie genannte "Werkstatt für Pfarrgemeinderäte" bietet Anregungen für die Praxis und Auseinandersetzung mit pastoralen Grundthemen, die unabhängig von den Strukturfragen sich am Grundauftrag des Pfarrgemeinderats orientieren.

Hinweise zur Durchführung von Klausuren und Adressen von Orten für Klausuren finden sich auf dieser Seite unter "Service".

Für Fragen des Entwicklungsraumes und der Bildung von Pfarre mit Teilgemeinden, Pfarrverband, Seelsorgeraum sei auf die Homepage Apg.2.1 verwiesen.


Vikariate

Unterlagen und Hilfe zur Erstellung eines Pfarrprofils für Pfarren im Vikariat unter dem Manhartsberg
mehr Informationen


Lehrgang Laudato Si

Schöpfungstheologie und Spiritualität für Pfarren

Ein mehrteiliger Lehrgang zur Umsetzung von Schöpfungsverantwortung und Spiritualität in der Pfarre - ein Angebot besonders auch für Pfarrgemeinderätinnen und Pfarrgemeinderäte. Veranstaltet von der Katholischen Aktion in Zusammenarbeit mit dem Pastoralamt und der Katholischen Sozialakademie. Nähere Informationen im Folder und auf der Homepage.


Österreichische Pastoraltagung 2018

Thema: „DER HOFFNUNG RÄUME ÖFFNEN“

Zur alljährlichen österreichischen Pastoraltagung, bei der Erfahrungsaustausch und Impulse durch Vortragende und Workshops im Mittelpunkt stehen, sind alle in der Seelsorge und Pfarre haupt- und ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen eingalden. Die Tagung finden in Salzburg, im Bildungshaus St. Virgil statt. Nähere Informationen und Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.


„Laudato si“ – Enzyklika

Papst Franziskus ruft zu einem Umdenken und zu einem umweltbewussten und nachhaltigen Lebensstil auf. Die Antwort auf grundlegende Zukunftsfragen darf nicht mehr aufgeschoben werden. Der Papst warnt vor dem Zusammenwirken eines rein technologischen Fortschrittsglaubens zusammen mit einem nur auf Gewinn ausgelegten Wirtschaftssystem und egoistische Moralvorstellungen. Nur gemeinsames weltweites solidarisches Handeln kann verhindern, dass die Menschheit die Welt und sich selbst an die Wand fährt.