Pfarrgemeinderat

in der Erzdiözese Wien


Termine

Freitag, 20. September 2019
KiBiWö
- mehr …
Samstag, 28. September 2019
AUSGEBUCHT Vikariat Wien-Stadt: Kommunionhelfer/innen-Grundkurs
- mehr …
Freitag, 18. Oktober 2019
Vikariat Wien-Stadt: Fachtag Liturgie
- mehr …
Freitag, 18. Oktober 2019
Vikariat Süd: Lektorenkurs
- mehr …
Samstag, 19. Oktober 2019
AUSGEBUCHT Vikariat Wien-Stadt: Einführungskurs in den Lektorendienst
- mehr …

Lebensort für alle - Pfarrrgemeinde neu verstehen

Eine Pfarre steht heute unter stetig wachsenden Ansprüchen: Sie muss offen sein und darf kein eigenes „Milieu“ pflegen – zugleich aber Gemeinschaft und Geborgenheit anbieten. Sie soll missionarisch sein, sich aber nicht aufdrängen. Sie soll ein (spirituelles) Profil haben, und doch offen sein für die verschiedenen Zugänge zu Glaube und Frömmigkeit. Wo sind die Grenzen, was können Pfarren heute (noch) leisten und was nicht (mehr)? Muss jede Ortsgemeinde eine Pfarre sein oder in welchen Konstellationen ist Gemeinde ohne Pfarrer am Ort zu denken (und wie)? Woran kann und muss man sich orientieren in der „Pfarre von morgen“?

Termin:

Donnerstag, 12. März 2009, 19.00 Uhr

Ort:

Stefanisaal, Stephansplatz 3, 1010 Wien

Referent:

Univ.Prof. Dr. Herbert Haslinger, Paderborn

Zielgruppe:

PfarrgemeinderätInnen, Priester, Interessierte

Prof. Herbert Haslinger zählt zu den führenden Pastoraltheologen und bietet für Pfarrgemeinderäte diesen Abend im Zuge eines Wien-Aufenthaltes an. Trotz der dichten Fastenzeit hoffen wir, dass möglichst viele PfarrgemeinderätInnen diese einmalige Chance ergreifen können, sich qualitätvoll mit den aktuellen Fragen der Pfarrarbeit und den Möglichkeiten von Pfarrgemeinderäten auseinander zu setzen.